Über Uns

Geschichte unseres Geschäftes:

Sommer 1988
Der Zubau zu unserem Haus beginnt. Im November 1988 eröffnet mein Vater unter der Geschäftsbezeichnung „Märklin-Modellbahnstation“ das erste Geschäft an unserem Standort. Vielen Leuten ist der Name bis heute noch ein Begriff.

Ca. 1993
Durch meine Mutter kommt die Firma Steiff, Hermann Coburg, sowie Sigikid ins Sortiment dazu.

1995
Meine Mutter entdeckt immer mehr die Liebe zu Trödel (Altwaren), vor allem zu altem Spielzeug. Es entsteht somit das Geschäft mit der Geschäftsbezeichnung Alter-Spielzeug-Trödelladen. Meine Mutter räumt Verlassenschaften, repariert Teddybären und Stofftiere und besucht Märkte sowie Veranstaltungen.

2010
Meine Mutter bietet zum ersten Mal am Weihnachtströdelmarkt am Franziskanerplatz in Innsbruck Lauschaer Glaskunst an, denn alter Christbaumschmuck – vor allem Vögel – sind Mangelware.

Seit meinen 6. Lebensjahr sammle ich alten Christbaumschmuck und Steifftiere. Wann immer es ging, begleitete ich meine Mutti auf Veranstaltungen. Fragte man mich in diesem Alter was ich werden möchte, war stets meine Antwort: „Das, was meine Mama macht“. Natürlich war das nicht sofort der Fall. Ich liebte Handwerken, Kreatives und hatte ein gutes Vorstellungsvermögen, somit wurde ich bautechnische Zeichnerin, aber so recht erfüllte mich das nicht. Ich wollte etwas machen, das nie langweilig wird, weil man stets so viel Neues dazu lernt und seine kreative Seite ausleben kann.

Oktober 2012
Ich habe die Chance, meinem Kindheitswunschberuf zu ergreifen und nur noch Teilzeit als bautechnische Zeichnerin zu arbeiten. Ich übernehme das Geschäft zu einem großen Teil und will zeigen, dass Antik auch Modern sein kann. Weil ich Antikes, sowie auch Modernes verkaufen möchte, entsteht die Geschäftsbezeichnung „antik & modern“.

2013
Wir nehmen zum ersten Mal mit neuen Lauschaer Glaskunst Christbaumschmuck, alten Christbaumschmuck, neuen Miniaturchristbaumschmuck und einer Auswahl unserer alten Teddybären und Steifftiere am Christkindlmarkt Marktplatz teil.

2014
Wir bieten zum ersten Mal neuen Glasseidenchristbaumschmuck aus Lauscha an.

2015
Wir bieten zum ersten Mal kleinen figürlichen Christbaumschmuck aus Polen an. Aus Platzgründen haben wir am Christkindlmarkt nur noch Weihnachtsschmuck.

2020
Das Leben der ganzen Welt ändert sich, denn man musste von einem auf den anderen Tag zuhause bleiben. In meiner Werkstatt entsteht in dieser Zeit die Idee, nicht vergeblich nach einem Hersteller zu suchen, sondern selbst Lamettengirlanden- und Drahtschmuck herzustellen und in weiterer Folge einen Onlineshop zu eröffnen. Zum ersten Mal findet kein Christkindlmarkt statt, aber ich kann zum Glück für kurze Zeit im Inntalcenter Telfs unser Weihnachtssortiment anbieten.

Frühjahr 2021
Neue Produkte von EF kommen ins Sortiment. Kleine Figuren aus Polen gibt es nun ganzjährig im Geschäft.

August 2021
Das Geschäft bekommt eine neue Farbe und ein neues Schild

Oktober 2021
Die Homepage bekommt ein neues Design, ein Onlineshop entsteht und die Erzeugung von kunstgewerblichen Zier- und Schmuckgegenständen aus unedlen Metallen startet. Wir bieten Lamettagirlanden- und Drahtschmuck aus eigener Produktion an. (Näheres dazu unter unserm Sortiment)

November 2021
Neue Produkte kommen dazu. Leonische Sterne, Engelhaar und Vogerlschwänze aus Glasseide, EF Weihnachtsprodukte sowie Kerzenhalter, Schnüre zur Aufhängung von Kugeln und Baumkerzen. Unser Onlineshop eröffnet.

Für die Zukunft:

Wir werden bemüht sein, unser Sortiment mit weiteren Herstellern aus Österreich, sowie unseren umliegenden Nachbarländern zu erweitern, die noch immer traditionell Dekorationsprodukte herstellen und für das Handwerk bekannt sind. Auch wenn sie schon fast in Vergessenheit geraten und für Konzernketten uninteressant sind, sollen sie trotzdem ihren Platz haben …

Aus Liebe zur Region, zum Handwerk und zur Qualität wollen wir für uns besondere Produkte wieder mehreren Menschen näher bringen…